Weiblich, männlich- da fehlt doch was….

Lesson Attachments

Aus dem Deutschen kennst du männliche, weibliche und sächliche Nomen/ Substantive, die von bestimmten Artikeln-der, die das- begleitet werden. Man nennt ihr grammatisches Geschlecht/ Genus auch Maskulinum, Femininum und Neutrum. Im Französischen fehlt eines dieser grammatischen Geschlechter- das Neutrum. Dazu kommt, dass die Artikel im Deutschen „der“ und „die“ nicht immer den französischen Artikeln „le“ und „la“ entsprechen.

Beispiele für unterschiedliche grammatische Geschlechter:

sonne soleil mond lune

Für Deutsche ist das ungewohnt. Am besten ist es, wenn du die Artikel „le“ – „der“ und „la“ – „die“, schon direkt beim Lernen der Vokabeln nachschaust. Wenn du das Geschlecht vergessen haben solltest, hilft dir der Blick in ein Wörterbuch. Dort findest du die Nomen mit ihrem grammatischen Geschlecht.

Wenn du etwas ausdrücken willst, das in Deutsch mit „es“ ausgedrückt wird, dann keine Angst. Im Französischen gibt es dafür feste Ausdrücke, die du einfach lernen kannst. Meistens setzt man anstatt „es“ einfach „il“ ein.